#WIP Februar

am

Obwohl mir die Uni gerade ziemlich im Nacken sitzt – und das wird wohl noch eine Weile so bleiben – habe ich mein Planungsprojekt für Gloria und Monique nicht aus den Augen verloren.
Noch nicht?
Das wird die Zeit zeigen, aber momentan bin ich zuversichtlich, dass ich dran bleibe.

Ich habe auch meinen Vorsatz, mehr zu leisten als im Januar, umsetzen können. Kapitel 3 bis 6 sind geplant, wobei das letzte noch nicht ganz fertig ist. Ich weiß einfach nicht, wie ich das 6. Kapitel enden lassen soll! (Und sie lebten glücklich und… nein -.-)

Da die Kapitel 1 bis 5 bereits so oder so ähnlich schon aus einem ersten Planungsanlauf existiert haben, konnte ich nun mit Beginn des 6. Kapitels meiner Kreativität freien Lauf lassen (und nicht nur mit kleinen Veränderungen bereits Bestehendes abschreiben). Dabei haben die Keller der Goblins und der Schwarzmarkt endlich Gestalt angenommen. Ich denke, dass mir es dabei auch gelungen ist, etwas zu schaffen, das nicht allzu klischeehaft wirkt.
Grundsätzlich ist es mein Anspruch, den Leser mit jedem Kapitel auf eine kleine Erkundungstour meiner Welt zu schicken, weshalb es mir wichtig ist, Außergewöhnliches zu schaffen und Klischees zu brechen – soweit das eben möglich ist 😉

Ansonsten musste ich zwischendurch feststellen, dass mir bei der Vorplanung des 1. Teils des Buches (mal wieder) Fehler unterlaufen waren. Neben der Tatsache, dass ich in einem Kapitel mir gar keine Notizen zum Inhalt dessen gemacht habe (ein Kapitel, in dem offensichtlich nichts passiert – klingt richtig spannend!), hatte ich ein wichtiges Ereignis der Handlung aus dem 2. in den 1. Teil vorverlegt. Zusammengefasst: Ein großes Chaos, das erneut geordnet werden musste. Einmal mit Profis arbeiten 😛

Resümee: Ich bin durchaus zufrieden, auch wenn die zusätzliche Vorplanung noch einmal einiges an Nerven gekostet hat. Dranbleiben ist jetzt das Motto.

PS: Im März steht das Autorenwochenende mit meiner Freundin Melanie an. Wir ziehen uns extra in die Einsamkeit der Altmark zurück, um uns ganz und gar unseren Geschichten zu widmen. Bis dahin wollte ich mit dem 1. Teil des Buches fertig sein. Das werde ich wohl nicht mehr schaffen, aber ich hoffe auf ein paar sehr produktive Tage. Ich werde berichten 😉

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. JoFo sagt:

    Autorenwochenende mit Freundin in der Einsamkeit klingt fantastisch. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich freue mich auch schon riesig darauf 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s